2003 coronaWegen Corona: Einmalige Reduktion der EOV-Mitgliederbeiträge um 50 Prozent

EOV – Wegen der Pandemie und den damit verbundenen Einschränkungen konnten im Jahr 2020 zahlreiche Projekte des EOV und seiner Partner nicht durchgeführt werden. Der EOV hatte dadurch deutlich weniger Ausgaben, weil Geld, das durch diese Projekte normalerweise direkt den Verbandsmitgliedern sowie den einzelnen Orchestermusikerinnen und Orchestermusikern zu Gute kommt, nicht ausgegeben wurde.

Aus diesem Grund und als Zeichen der Solidarität gegenüber den Mitgliedsorchestern, welche wegen ausgefallener Konzerte teilweise erheblich weniger Einnahmen hatten, hat der EOV-Vorstand an seiner letzten Sitzung Anfang November beschlossen, im Jahr 2021 einen einmaligen Rabatt von 50 Prozent auf die Mitgliederbeiträge zu gewähren. Dies bedeutet, dass reguläre Orchester 4 statt 8 Franken pro Orchestermitglied bezahlen, für Jugendorchester gilt ausnahmsweise ein Tarif von 2.25 Franken statt 4.50 pro Orchestermitglied. Die SUISA-Beiträge sowie der Pauschalbetrag für die Schweizer Musikzeitung bleiben unverändert. Der Verbandsbetrieb konnte im Corona-Jahr 2020 zu jeder Zeit regulär weitergeführt werden. Wir sind insbesondere froh, dass der EOV im Frühling konstruktiv mit dem Bundesamt für Kultur (BAK) zusammenarbeiten konnte, um den Orchestervereinen schnellen und unkomplizierten Zugang zu den Ausfallentschädigung für Laien-Kulturvereine zu ermöglichen.